Aufbau und Herstellung der Rasiermesser

Rasiermesser Aufbau
Auf dem Bild sehen Sie den Aufbau eines Rasiermessers. Bei dem Messer handelt es sich um das Modell „King Cutter“ aus dem Hause Böker Solingen mit Heftschalen aus schwarzem Kunststoff mit Einlage des Böker Markenzeichens

Rasiermesser gehören zu jenen Produkten, die noch wie früher, überwiegend in Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail gefertigt werden. Für Rasiermesser wird traditionell Kohlenstoffstahl oder heute auch moderner Edelstahl verwendet. Diese Hochleistungsstähle verbinden exzellente Schnitthaltigkeit mit hoher Elastizität. Der glühende Rohling wird im Gesenk geschmiedet bevor er nach dem Herunterkühlen noch einmal gerichtet wird. In der Härterei werden die Rohlinge dann gehärtet und wieder erhitzt (Anlassen), um das Optimum aus Schnitthaltigkeit und Elastizität zu erzielen. Hierbei ist es die Erfahrung und das Geschick der Fachkraft, die letztlich für die Eigenschaften und Qualität der Klinge verantwortlich ist.
Beim anschließenden Schleifen werden die Klingen in mehreren Arbeitsschritten geschliffen und immer wieder überprüft. Der Hohlschliff erfolgt auf speziellen Schleifmaschinen, ebenfalls von Hand wobei der Durchmesser der Schleifsteine und das Fingerspitzengefühl und die Erfahrung des Schleifers für die Hohlung und Güte der Klinge maßgeblich sind. Das Schleifen von Erl und Klingenrücken folgen. Zwischen den Arbeitsschritten werden die Rasiermesserklingen immer wieder kontrolliert. Beim Pliesten werden neben der Hohlung und dem Wall auch die Schneide von Hand geschliffen. Beim Dekorieren wird die Klinge, falls vorgesehen, mit Vergoldungen und Lasergravuren verziert. Nach dem Anbringen der Griffschalen wird das Rasiermesser auf immer feiner werdenden Schleifsteinen geschärft. Nach dem Schleifen erfolgt das Abledern auf einem Streichriemen um den Schneidgrat auszuziehen. Erst dieser Schritt verleiht dem Messer die sprichwörtliche Rasiermesserschärfe. Anschließend wird das Rasiermesser auf seine Schärfe überprüft. Das Polieren, einölen und verpacken sind die abschließenden Arbeitschritte bevor das Rasiermesser in den Verkauf geht. Natürlich kann an die Schärfe durch längeres Abledern oft noch etwas steigern. Man sollte sich aber bewusst sein, dass der Schneidgrat immer dünner und empfindlicher wird, je weiter man diesen auszieht. Die Auslieferungsschärfe vieler Rasiermesser stellt somit einen Kompromiss zwischen den konkurrierenden Eigenschaften Schärfe und deren Haltbarkeit dar.

Hier im Shop finden Sie Rasiermesser der Marken Dovo, Bismarck, Aust, Wacker Solingen und Thiers-Issard.